Montessori Kindertagesstätte Lehmpöhle, Bergisch Gladbach Lückerath

Montessori Kindertagesstätte Lehmpöhle

Formales

BETREUUNGSZEITEN

Die grundsätzlichen Öffnungs- bzw. Betreuungszeiten der Montessori Kita Lehmpöhle sind Montag bis Freitag in der Zeit von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr.

In unseren drei altersgemischten Gruppen werden bis zu 63 Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Eintritt in die Grundschule (i.d.R. 6 Jahre) mit 25, 35 oder 45 Betreuungsstunden pädagogisch gefördert.

Die Kinder, die mit 35 und 45 Wochenstundenkontingenten über Mittag betreut werden, erhalten über die vom Montessori Elternverein eigenständig betriebene Küche ein täglich frisch zubereitetes, gesundes und abwechslungsreiches Essen in ihrer Gruppe.
(Alle Infos zur gesunden Ernährung unter „montessori gesunde küche“)

Über das Jahr ist unsere Kita an einer bestimmten Anzahl von Tagen geschlossen (u.a. aufgrund Ferienzeit, Desinfektion, Teamausflüge, Brückentage). Diese offiziellen Schließungstage werden gemeinsam mit dem Montessori Elternverein als Träger abgestimmt und frühzeitig bekannt gegeben.

MÖGLICHE BETREUUNGSKONTINGENTE

25 Stunden
  • nur vormittags
  • 07.30 bis 12.30 Uhr
  • ohne Mittagessen
35 Stunden
  • vor- und nachmittags
  • 07.30 bis 14.30 Uhr
  • mit Mittagessen (alle Gruppen um 12:30 Uhr)
45 Stunden
  • vor- und nachmittags
  • 07.30 bis 16.30 Uhr
  • mit Mittagessen (alle Gruppen um 12:30 Uhr)

BRINGEN & ABHOLEN

Die Kinder sollten bis spätestens 09.00 Uhr gebracht werden. Die Eingangstür wird zur Sicherheit aller Kinder ab 09.00 Uhr abgeschlossen.
Im Rahmen der ersten Abholphase wird die Tür von 12.00 bis 12.30 Uhr geöffnet und im Anschluss bis 14.00 Uhr für die Ruhe- bzw. Schlafenszeit der Kinder wieder verschlossen.
Jeweils abhängig vom Betreuungskontingent folgen dann eine zweite Abholphase von 14.00 bis 14.30 Uhr sowie eine dritte Abholphase von 15.45 bis 16.30 Uhr.

In Einzelfällen können die Kinder nach Absprache jederzeit abgeholt oder auch später gebracht werden. Bitte beachten Sie, dass grundsätzlich nur abholberechtige Personen Ihre Kinder abholen dürfen.

ELTERNBEIRAT

Die Eltern haben selbstverständlich Mitsprache am Geschehen in unserer Kita. Der jährlich aus der Elternschaft gewählte Elternbeirat leistet dabei einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung der Aufgaben einer Kindertageseinrichtung.

Der Elternbeirat fungiert als formales Bindeglied zur Förderung der Zusammenarbeit von Eltern, Personal und Träger. Er vertritt die Interessen der Elternschaft gegenüber dem Träger und der Leitung der Einrichtung. Der Beirat ist Sprachrohr für die Elternschaft, vermittelt zwischen Eltern und Leitung der Einrichtung bzw. Eltern und Träger und kann aktiv bei der inhaltlichen und organisatorischen Gestaltung der Kindertageseinrichtung mitwirken.

ELTERNMITARBEIT

Aufgrund unserer Ausrichtung als Elternverein sowie der heutzutage grundsätzlich finanziell eingeschränkten Möglichkeiten von Kitas, ist es wichtig, dass Eltern sich ganz konkret gemäß ihrer Fähigkeiten und Interessen engagieren und mithelfen. Grundsätzlich gibt es für Eltern weitgehende Möglichkeiten, den Lebens- und Lernraum ihrer Kinder mitzugestalten.

Neben der Option einer Vorstandsarbeit, gehören dazu vielfältige Aufgaben, die sich spontan oder als regelmäßige Aufgaben ergeben. Oftmals geht es um die Mithilfe bei handwerklichen Arbeiten und kleineren Reparaturen oder der Instandhaltung und Pflege der Einrichtung (z.B. Gartenarbeiten, Außenanlage, Wäsche waschen etc.). Aber auch die Mithilfe bei Festen oder die Begleitung bei Ausflügen können wichtige Bestandteile der Unterstützung darstellen.

Die benötigte Mitarbeit wird vorher per Aushang angekündigt, und die Eltern können sich in die entsprechenden Listen eintragen. Darüber werden optional je nach Bedarf und Thema auch feste Arbeitsgruppen gebildet, in denen sich Eltern einbringen können.

Bitte bedenken Sie doch immer folgenden Hintergrund: Die Mitarbeit ist für uns nicht nur sehr wichtig – sie kommt direkt Ihrem Kind zugute und kann zudem auch richtig Spaß machen als auch das Gemeinschaftsgefühl fördern. Meist ist es auch für die Kleinen ein tolles Gefühl zu erleben, dass die Eltern in ihrer Kita etwas mitgestaltet haben. So kommt eine freundschaftliche und familiäre Atmosphäre auf.

ANMELDUNG

Gerne können Sie sich unser Haus bei Interesse zusammen mit Ihrem Kind anschauen. Damit wir ausreichend Zeit für Sie und Ihre Fragen haben, vereinbaren Sie vorab bitte einen Termin mit uns (idealerweise telefonisch oder per E-Mail).

Im Rahmen der Anmeldung von neuen Kindern führt unsere Leitung in der Regel ein sog. Vor- bzw. Aufnahmegespräch mit den Eltern. Die Entscheidung zur Aufnahme erfolgt seitens der Kita bzw. des Trägers. Wir achten bei der Aufnahme sehr bewusst auf eine ausgewogene Sozial-, Alters- und Geschlechterzusammensetzung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

EINGEWÖHNUNG

Die Dauer der Eingewöhnungsphase ist so unterschiedlich wie die Kinder selbst und hängt auch sehr stark vom Alter der Kinder ab. Sie wird im Aufnahmegespräch zwischen Fachkräften und Eltern gemeinsam individuell besprochen und in Kooperation umgesetzt. Jede Familie sollte genügend Zeit für die Eingewöhnung einplanen und ggf. auch Ersatzbezugspersonen haben, die bei Engpässen die „Elternrolle“ übernehmen könnten.

Im Rahmen der Eingewöhnung erhalten sowohl Kinder als auch Eltern einen ersten Einblick in den Alltag unserer Kita. Dabei erfolgt die schrittweise „Ablösung“ des Kindes vom Elternteil bis es sich vollständig in der Gruppe eingerichtet hat bzw. wohl fühlt.